STIFTUNG HISTORISCHE MUSEEN HAMBURG

 

Führungen für Schwerhörige von Gunda Schröder

Mit besonderer Gesprächskultur für schwerhörige Besucherinnen und ihre guthörenden Begleiterinnen. Kunstvermittlerin Gunda Schröder moderiert so, dass jede jede sehen kann und Gesprächspausen für die Betrachtung der Bilder eingehalten werden. Nachfragen sind jederzeit erwünscht. Bei Bedarf zusätzlich mit Lautsprache begleitenden Gebärden.

Kosten: 3 Euro plus Eintritt in das Museum

Sonntag, 3. Mai 2020, 13 Uhr (Nachhol-Termin)

Bucerius Kunst Forum Alter Wall 12 (neben dem Rathaus)
David Hockney

Mit David Hockney präsentiert das Bucerius Kunst Forum einen der bedeutendsten Gegenwartskünstler Großbritanniens. Die retrospektiv angelegte Ausstellung widmet sich seinem vielseitigen Schaffen als Maler, Zeichner und Grafiker. Hockneys ständige Suche nach neuen Ausdrucksformen sowie die Möglichkeiten und Darstellungen von Perspektive, Wahrnehmung und Realität sind zentrale Aspekte der Schau. Ebenso zeigen seine einfühlsamen Porträts und intimen Aktdarstellungen Hockneys feines Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen und sein Interesse am männlichen Körper.

Info: www.buceriuskunstforum.de

 

Technik: Die Deichtorhallen, das Bucerius Kunst Forum und die Kunsthalle verfügen über Funkmikrofonanlagen – mit Induktionsschleifen in begrenzter Anzahl. Wer diese nutzen möchte, melde sich bitte bei mir 24 Stunden vorher an und erscheine 10 Minuten vor Beginn beim Kassenschalter für die „Technikprobe“.

Ansonsten ist ein Mikrolink-Mikrofon (Frequenz H33) für eigene Empfänger vorhanden. Auch mitgebrachte, eigene FM-Anlagen sind willkommen. Bei Bedarf zusätzlich mit Lautsprache begleitenden Gebärden.

Anmeldung: gunda.schroeder@gmx.net

Falls es unklar ist, ob der Termin stattfinden kann: entweder unter www.museumsdienst-hamburg.de nachschauen oder bei Gunda Schröder nachfragen.

STIFTUNG HISTORISCHE MUSEEN HAMBURG

 

Führungen für Schwerhörige von Gunda Schröder

Mit besonderer Gesprächskultur für schwerhörige Besucherinnen und ihre guthörenden Begleiterinnen. Kunstvermittlerin Gunda Schröder moderiert so, dass jede jede sehen kann und Gesprächspausen für die Betrachtung der Bilder eingehalten werden. Nachfragen sind jederzeit erwünscht. Bei Bedarf zusätzlich mit Lautsprache begleitenden Gebärden.

Kosten: 3 Euro plus Eintritt in das Museum

Sonntag, 14. Juni 2020, 13 Uhr

 

ALTONAER MUSEUM


“Laß leuchten!” Peter Rühmkorf zum Neunzigsten

Der Lyriker Peter Rühmkorf (1929–2008) war lange Jahre in Oevelgönne an der Elbe zu Hause. Anlässlich seines 90. Geburtstags präsentiert die Arno Schmidt Stiftung eine Ausstellung zu Leben und Werk des Dichters. Rühmkorf publizierte seine Gedichte nicht nur in Büchern, sondern brachte sie auch gemeinsam mit befreundeten Musikern als „Jazz und Lyrik“ in Kellerclubs, in Kirchen und auf öffentlichen Plätzen dem Publikum nahe. Er sammelte Kinder- und Spottverse, studierte und rezensierte Kollegen, bewunderte Dichter vergangener Jahrhunderte, scheiterte grandios als Theaterautor und erreichte mit seinem Erinnerungsbuch „Die Jahre die ihr kennt“ eine breite Leserschaft. Zentrales Element der Ausstellung ist der Raum der Gedichte, in dem zehn Gedichte Rühmkorfs in Großprojektionen inszeniert werden.
Noch bis zum 20. Juli 2020 | https://shmh.de

Technik: Die Deichtorhallen, das Bucerius Kunst Forum und die Kunsthalle verfügen über Funkmikrofonanlagen – mit Induktionsschleifen in begrenzter Anzahl. Wer diese nutzen möchte, melde sich bitte bei mir 24 Stunden vorher an und erscheine 10 Minuten vor Beginn beim Kassenschalter für die „Technikprobe“.

Ansonsten ist ein Mikrolink-Mikrofon (Frequenz H33) für eigene Empfänger vorhanden. Auch mitgebrachte, eigene FM-Anlagen sind willkommen. Bei Bedarf zusätzlich mit Lautsprache begleitenden Gebärden.

Anmeldung

ist erwünscht, aber auch Kurzentschlossene sind willkommen!

gunda.schroeder@gmx.net

Falls es unklar ist, ob der Termin stattfinden kann: entweder unter www.museumsdienst-hamburg.de nachschauen oder bei Gunda Schröder nachfragen.

Mar 20

Klönschnack

Apr 17

Klönschnack

Apr 27

Kreativgruppe

Die Kreativgruppe ist ein Zusammenschluss von Frauen, die sich in gemütlicher Runde zum Basteln und Malen treffen. Die selbsterstellten Sachen werden dann zum Beispiel auf einem Basar zum Kauf angeboten. Der Erlös kommt bestimmten Aufgaben des BdS zugute.

Die Gruppe beteiligt sich an Vorbereitungen zu zahlreichen Veranstaltungen und bringt kreative, dekorative Ideen ein. Auch bei der Gestaltung der Räumlichkeiten des Vereins in der Wagnerstraße tritt die Gruppe in Aktion. Bei Veranstaltungen sorgt sie oft für das leibliche Wohl. Einmal im Jahr macht die Gruppe einen gemeinsamen Ausflug.

Wir treffen uns jeden Montag im Monat (außer dem 2. Montag) um 14.30 Uhr

Kontakt:

Irmgard Hallbauer

 

Apr 20

Kreativgruppe

Die Kreativgruppe ist ein Zusammenschluss von Frauen, die sich in gemütlicher Runde zum Basteln und Malen treffen. Die selbsterstellten Sachen werden dann zum Beispiel auf einem Basar zum Kauf angeboten. Der Erlös kommt bestimmten Aufgaben des BdS zugute.

Die Gruppe beteiligt sich an Vorbereitungen zu zahlreichen Veranstaltungen und bringt kreative, dekorative Ideen ein. Auch bei der Gestaltung der Räumlichkeiten des Vereins in der Wagnerstraße tritt die Gruppe in Aktion. Bei Veranstaltungen sorgt sie oft für das leibliche Wohl. Einmal im Jahr macht die Gruppe einen gemeinsamen Ausflug.

Wir treffen uns jeden Montag im Monat (außer dem 2. Montag) um 14.30 Uhr

Kontakt:

Irmgard Hallbauer

 

Apr 25

Frauentreff

1997: Handy, Hybridauto, Harry Potter, Hamburg wird rot-grün und Sylvia Petersen gründet den Frauentreff im Bund der Schwerhörigen

 

Gute Gründe, warum man bei uns mitmachen sollte:

  • Weil Frau sich als Frau was Gutes tun sollte.
  • Weil es die Möglichkeit gibt, kreativ das Programm mitzugestalten.
  • Weil Spaß, Unterhaltung und Kultur auf dich warten.
  • Weil es keine verbindliche Verpflichtung gibt.
  • Weil gute Gespräche zufrieden machen.
  • Weil wir umweltbewusst mit dem Nahverkehr reisen.
  • Weil Gemeinsamkeit stark macht.
  • Weil wir die Schönheiten der Natur entdecken.
  • Weil die Möglichkeit zu unkomplizierten Begegnungen besteht.
  • Weil wir Kunst besichtigen und lustige Fahrten unternehmen.

 

Überzeugt? Dann mach mit!

Wir treffen uns immer am 3. Samstag im Monat.

Genaueres wird kurz vorher abgesprochen und kann erfragt werden bei:

Kontakt:

Sylvia Petersen

 

Apr 24

Spieleabend

“Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennen lernen als im Gespräch in einem Jahr” (Platon).

Beim Spieleabend kannst Du Deinen Adrenalinspiegel beim Pokertisch in die Höhe steigen lassen oder Deine “Bluff-Taktik” verfeinern. Oder Du wirst Deinen Spaß bei den vielen Gesellschaftsspielen wie TAC haben.

Möchtest Du auch Deine Lachmuskeln beim Spielen trainieren oder Deinen Spieltrieb ausleben?

Für die Pause bereiten wir immer etwas zu essen vor. Deswegen sollten die “Hungrigen” sich auch immer anmelden. Ob jung oder alt, jeder ist herzlich willkommen. Es wäre schön, wenn Ihr auch Spiele mitbringen würdet. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter!

Ich freue mich auf Euch!

Klaus Mourgues

Mar 27

Spieleabend

“Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennen lernen als im Gespräch in einem Jahr” (Platon).

Beim Spieleabend kannst Du Deinen Adrenalinspiegel beim Pokertisch in die Höhe steigen lassen oder Deine “Bluff-Taktik” verfeinern. Oder Du wirst Deinen Spaß bei den vielen Gesellschaftsspielen wie TAC haben.

Möchtest Du auch Deine Lachmuskeln beim Spielen trainieren oder Deinen Spieltrieb ausleben?

Für die Pause bereiten wir immer etwas zu essen vor. Deswegen sollten die “Hungrigen” sich auch immer anmelden. Ob jung oder alt, jeder ist herzlich willkommen. Es wäre schön, wenn Ihr auch Spiele mitbringen würdet. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter!

Ich freue mich auf Euch!

Klaus Mourgues